2007

THE SPECIAL GUESTS: BEETROOTTHESPECIALGUESTS:BEETROOT

Beetroot ist die letzte CD der Berliner Ska-Band The Special guests (feat. Willie Ocean). Die Cd erschien im dreiteilig aufklappbaren Digi-Pack mit 16seitigem Booklet. Eine LP-Version gibt es nicht.

Der CD-Titel Beetroot bedeutet soviel, wie Rote Beete. Laut Eigenaussage der Band wurde er ausgewählt, weil die Wurzel für die Kraft und Energie ihrer musikalischen Wurzeln steht. Diese Aussage findet sich spielerisch im Cover und Booklet wieder.

Zur CD erschien die Vorabsingle Talkin about a Revolution. (Ja genau, ein Tracy Chapman Cover). Das Cover der Single ist mein Favorit unter den CD-Covern.

Zum Song Titelsong Beetroot existiert ein recht lustiges Video.

 

CD-Cover (Single)
CD-Booklet
CD-Digipack (aufgefaltet)

KommentareKommentare

Xnay.at
Das neue Album der Special Guests heißt nun also „Beetroot“, was
übersetzt nichts anderes bedeutet als Rote Rübe. (...) Das Gemüse findet sich auch in den verschiedensten Variationen auf dem Cover und im Booklet wieder, was wirklich originell wirkt und sehr schön gelungen ist.


wasteofminde.de

Rote Beete: Mir wird übel. Allein das Cover weckt schlimmste
Kindheitserinnerungen: Die Frau meines Bruders läd ein zum polnisches
Nationalgericht schlemmen, was sowas Ähnliches wie Rote-Beete-Eintopf
ist. Den ich aus Höflichkeit gegessen habe, nur um ihn 10 Minuten später
auf den weißen Teppich .. äh ja. Das ist auch der Grund, wieso ich die
Cd erstmal meide.